Startseite | E-Mail senden | Impressum
richterdesign.de
Suchen
 
 


Services
 Software
 Hardware
 Tips & Tricks
 Download

Informationen
 E-Mail senden
 Impressum
 Referenzen
 Banner



Tips & Tricks

Hier finden Sie interessante, nicht allzu oft zu findenden Tips und Tricks zu diversen Themen verschiedener Bereiche.
Alle Dinge wurden bereits benötigt und von mir als wichtig erachtet. Wie leicht vergisst man doch etwas :-)


Zurück zur Übersicht

(17 views, erstellt: 14.09.2006, zuletzt geändert: 2064.09)

Um eine in einem HTML-Dokument eingebettete E-Mailadresse gegen Adresssammler zu schützen gibt es mehrere Methoden. Die erste Methode ist relativ einfach aufgebaut, kann aber von findigen Sammelscripten eher geknackt werden. Die zweite Methode ist etwas aufwendiger funktioniert aber nur mit aktiviertem Javascript.

1. Methode

Die meisten E-Mailadresssammler scannen eine HTML-Seite nach dem @-Zeichen um so die Mailadresse zu finden. Genau das kann man verhindern indem das @-Zeichen nach Unicode codieren.
Hier ein Beispiel: <a href="mailto:info&#x040;domain.de">info#domain.de</a>

2. Methode:

Javascript in den <HEAD> einfügen:

 <script>
   function CrMailto (at)
      {
      var neu = '';
      for(var i=0;i<at.length;i++)
         {
         z = at.charCodeAt(i);
         neu += String.fromCharCode(z - (3));
         }
      location.href=(neu)
      }
 </script>

So sieht der E-Maillink im HTML-Dokument aus:
<a href="javascript:CrMailto('pdlowr=lqirCgrpdlq1gh');">test-at-test.de</a>
Man sieht das die eigentliche Mailadresse "verschlüsselt" ist. Mit folgendem Script kann man sich selbst eine E-Mailadresse verschlüsseln:

E-Mail normal: E-Mail verschlüsselt:

So sollte es potenziellen E-Mailadressensammlern eigentlich schwer fallen die auf der HTML-Seite eingebaute E-Mailadresse zu kopieren.

Ein wichtiger Tip fehlt? Möchten Sie mir Ihren Tip zusenden?
Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail!




Copyright © 2001 - 2020 Hagen Richter | Startseite | E-Mail senden | Impressum | Seite drucken